Sommer, Sonne, Strand… wie haltet Ihr Eure Lieferzeiten ein?

Ihr seid Einzelkämpfer mit einem Onlineshop von Jimdo und Euer Urlaub steht vor der Tür?

Als Selbstständiger hat man auch ein Recht auf Urlaub und das geht auch ohne Urlaubsvertretung und ohne Euren Shop abschalten zu müssen.

Wichtig ist nur: Der alleinige Hinweis, dass Ihr im Urlaub seid und keine Bestellungen in dieser Zeit versendet werden, reicht rein rechtlich nicht aus. Schließlich kann der Kunde ja auch über einen Link direkt zu Eurem Shopprodukt kommen und somit den Urlaubshinweis ggf. gar nicht wahrnehmen. Als Shopbetreiber seid Ihr in der Pflicht Lieferzeiten zu nennen und diese auch zu pflegen.

 

Ich stelle Euch hier eine ganz einfache Lösung vor, wie Ihr beruhigt in den Urlaub fahren könnt und Euren Onlineshop trotzdem weiterlaufen lassen könnt.

1. Loggt Euch auf Eurer Jimdo Seite ein.

2. Geht im Menü unter Shop und dann auf Einstellungen.

3. Scrollt in den Einstellungen zum Punkt „Beschreibung der Lieferzeit“

4. Passt Eure Lieferzeiten mindestens um die Länge Eurer Urlaubstage an. Speichern nicht vergessen!

 

Dies kann z.B. so aussehen:

Susi fährt 7 Tage in den Urlaub.

 

Ihre Lieferzeiten in ihrem Onlineshop regelt Sie normalerweise wie folgt:

Lieferzeiten für den Urlaub im Onlineshop von Jimdo anpassen.

Für die Urlaubszeit passt sie Ihre Lieferzeiten so an, dass sie auf Ihre Angaben 7 Tage dazu rechnet:

Angepasste Urlaubs-Lieferzeiten in Jimdo.

Wenn Ihr ein hohes Bestellaufkommen während Eurer Abwesenheit erwartet, könnt Ihr 1-2 Tage mehr Lieferzeit einberechnen um nicht sofort nach der Urlaubsentspannung, gestresst in den Alltag zu starten.

 

 

Natürlich solltet Ihr Euren Urlaubshinweis trotzdem auf Eurer Seite weiterhin stehen lassen, damit wissen Eure Kunden, dass Ihr in dieser Zeit wahrscheinlich nicht auf eine Kontaktaufnahme reagieren werdet.

 

Kleiner Tipp: Denkt auch an Euren Abwesenheitsassistenten für eingehende Mails!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0